Abschied von Ecuador, Tag 16

Der heutige Tag wird unser letzter in Ecuador sein. Die letzten 15 Tage waren einfach großartig.

Es ist ein aufregendes, vielfältiges Land mit vielen freundlichen, aufgeschlossenen und hilfsbereiten Menschen. Wir hatten erwartet, dass man uns als Gringos geringschätzig behandelt, aber das haben kein einziges mal erfahren müssen. Ecuador ist sehr amerikanisiert (Fernsehen, Rauchen), aber auch die Einflüsse des spanisches Erbes (Sprache, Religion) sind unübersehbar. Durch die indigenen Wurzeln bekommt Ecuador aber eine ganz eigene, sehr sympathische Note.

Das Wetter war so gut wie immer angenehm, richtig ungemütlich war es nur im Hochgebirge beim Hochfahren mit dem TeleferiQo. Wenn es geregnet hat, dann nie soviel, dass es einen die Lust am Rausgehen genommen hätte. Und abgesehen von den Abgasen in Quito ist es ein sehr sauberes Land, zumindest die Teile, die wir gesehen haben.

Vielleicht noch ein paar Zeilen zu unserem Budget. Insgesamt haben wir zu zweit 921$ ausgegeben, was rund 670€ entspricht.

Bei den 15 Tagen, in denen wir gereist sind, macht das etwa 30$, also 22€ pro Tag und pro Person.

Zum Abschluss, bevor wir heute abend zum Busbahnhof in Loja fahren, machen wir eine fünfstündige Wanderung durch die hiesige bergige Umgebung von Vilcabamba. Nach dem anderthalbstündigen Aufstieg über einem schmalen, fast provisorisch angelegt erscheinenden Pfad mit reichlich Matsch hat man eine grandiose Aussicht und man kann von weitem Vilcabamba erkennen. Auf dem Weg gibt es für allem mehr Schmetterlinge zusehen als in Mindo, dafür weniger Bäume. Das Ziel der Wanderung sollte eigentlich ein Wasserfall sein, den wir schon von weitem Hören können, doch leider hat jemand das Grundstück für sich beansprucht und überall Stacheldraht gespannt. Kein guter, doch leider merklicher Trend für dieses schöne Fleckchen.

Als wir zurückkommen, sind total erschöpft. Ich mache noch ein Nickerchen in der Hängematte und dann geht es auf zum Busbahnhof, wo wir um 23:00 den Bus nach Piura, Peru nehmen.

This entry was posted in Reisen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>